Welchen Bodenbelag soll man für das Haus auswählen?

Es gibt zahlreiche Optionen bezüglich des Bodens. Man kann sich für Fliesen für das Badezimmer und die Küche, Holzdielen, Laminatboden oder Teppich für Schlaf- und Wohnzimmer entscheiden. Es gibt aber viele andere Alternativen, wie Linoleum, Parkett, Naturstein. Alles hängt von unseren Vorlieben und Geschmack ab. Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Eine andere Frage macht die aus, welche Materialien die besten für uns und für die zukünftige Nutzung wären.

Welchen Bodenbelag für das Schlafzimmer?

In einem Schlafzimmer muss es gemütlich sein. Deshalb eignen sich Teppiche sehr gut dazu. Teppiche kann man in diversen Mustern und Farben auswählen. Die können aber auch einfarbig und dezent sein. Ebenfalls ist der Holzboden aus Dielen oder Parkett empfehlenswert. Es ist von Bedeutung, den Holzboden zu ölen aber nicht zu lackieren. Die Lackierung verhindert die natürliche Holzatmung. Nicht zu vergessen ist, dass das Holz einen größeren Pflegeaufwand erfordert. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit das Schlafzimmer mit dem Laminatboden zu verlegen.

Welcher Boden eignet sich für das Wohnzimmer?

Abhängig davon, über wie viel Platz man verfügt, ob das Wohnzimmer mit der Küche verbunden ist, ob sich viele Pflanzen dort befinden, kann man sich für unterschiedliche Bodenbeläge entscheiden. Die Pflanzen, vor allem die tropischen, brauchen Wärme und Feuchtigkeit. Außerdem steigt die Luftfeuchtigkeit mit der Anzahl der Pflanzen. Sie sind gut für unsere Atemwege aber beim Kauf muss man daran denken, wo sie stehen werden.

Falls auf den Fliesen, dann sollten diese mit einer Rutschsicherheit versehen werden, wenn im Wohnzimmer auf den Holzdielen oder auf dem Teppich, dann sollten sie über entsprechend große Töpfe verfügen, damit sich das Wasser nicht ergießt. Sie könnten auch auf Rollbrettern oder Filzunterlagen stehen, um Kratzer beim Rücken zu vermeiden. Nicht ohne Bedeutung ist die Tatsache, dass Holz robust, solide und widerstandsfähig ist.

Falls man die Fußbodenheizung installieren möchte, ist es bei der Auswahl des Bodenbelags zu überdenken, welche sich dafür eignen, um sie an diesen Heizungstyp anzupassen.

Sind Fliesen die einzige Möglichkeit für Badezimmer und Küche?

Fliesen kommen fast immer in dem Bad vor. Sie sind pflegeleicht, unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Nässe, dazu noch langlebig. Man kann aus diversen Mustern und Farben auswählen. Die Fliesen können aus Feinsteigzeug, Zement oder Terrakotta ausgeführt werden.

Bei der Küche schaut die Sache ein bisschen anders aus. Man kann sich für Naturstein entscheiden, der ebenfalls fürs Bad passt. Natursteine, die es auszuwählen gibt, werden aus, beispielsweise Granit, Kalkstein, Marmor, Sandstein oder Schiefer ausgeführt. Häufiger aber werden die Küchenarbeitsplatten aus Naturstein angefertigt.

Falls die Küche mit dem Wohnzimmer verbunden ist und als eine Kochnische fungiert, kann man die Küche mit, z.B. Holzdielen verlegen. Jedoch ist der Teppich nicht empfehlenswert, weil er sich leicht beschmutzen kann, schrumpft sich und dehnt beim Kontakt mit Wasser.

Linoleum ist hier auch beliebt. Linoleum ist widerstandsfähig, pflegeleicht, besteht zu über 90 Prozent aus natürlichen Rohstoffen und eignet sich zum Recycling, jedoch weil es sehr langlebig ist, denkt man sehr selten an den Austausch.

Welchen Bodenbelag für den Korridor?

Welchen Bodenbelag für den Korridor?

Abhängig davon, ob der Korridor, der ins Innere des Hauses führt, aus einer Veranda oder aus einem Eingangsbereich hinausgeht oder in der unmittelbaren Nähe vom Garten liegt, wie es oft der Fall in ländlichen Grundstücken sein kann, entscheidet sich man für verschiedene Bodenbelagstypen. In einem Korridor kann man Holzdielen oder Laminatboden verlegen, jedoch oft werden Fliesen gewählt, um die Beschmutzung zu vermeiden.

Außerdem macht Laminat eine Alternative für den Holzboden aus. Er besteht nur in der unteren Trägerschicht aus Holz. Es ist widerstandsfähig und günstiger als Parkett aber auch sollte man die Nässe vermeiden, ebenfalls wenn wir mit einer Spezialsorte für Feuchträume zu tun haben.

Benötigt ein Wintergarten einen Bodenbelag?

Die Wintergärten machen eine sehr beliebige Lösung für jeden Grundstückbesitzer aus. Man kann sich für einen kalten, warmen oder mittelwarmen Wintergarten entscheiden. Zwar verlegt man in der Regel keinen Bodenbelag im Kaltwintergarten, der sich oft auf dem Terrassenboden befindet, jedoch verlangt der Warmwintergarten, der ganzjährig bewohnbar ist, einen entsprechenden Boden, damit es drinnen gemütlich ist.

Für den Wintergarten wählt man gewöhnlich Holzdielen, Rigid Vinyl, Linoleum, Naturstein, PVC-Fliesen. Teppichboden ist auch hier keine gute Wahl, weil er zum Schrumpfen neigt.

Sollte ein Hobbyraum über denselben Bodenbelag verfügen?

Alles hängt davon ab, wie man ihn einrichten möchte und womit er ausgestattet werden sollte. Falls wir uns dort ein Homegym zu platzieren wünschen, wäre ein Boden aus Gummi, der schalldämmend ist, Stöße abfängt und über Rutschsicherheit verfügt eine gute Wahl.

Wer jedoch nicht will, dass sein Haus wie ein Fitnessstudio ausschaut und danach riecht, kann sich für Parkett, Vinyl, Planken oder Linoleum entscheiden. Parkettböden aber sind teurer und empfindlich. Holzdielen sind auch möglich zu verwenden, besonders wenn man vorwiegend, beispielsweise mit den Gummibändern trainiert und keine schweren Geräte da hat oder verschiebt. Teppich nimmt den Schweiß auf, was nicht besonders angenehm ist.

Mit welchen Kosten sollte man für die verschiedenen Arten der Bodenbeläge rechnen?

Obwohl die Bodenbeläge aus Holz optisch schön aussehen, wohnliche Atmosphäre verleihen und sich angenehm beim Barfußlaufen anfühlen, sind sie etwas teurer. Laminat ahmt das Holz nach, kann aber auch, z.B. Stein imitieren. Deshalb ist er ja auch preisgünstiger, weil es kein echtes Holz ist. Parkettböden, die aus Massivholzdielen ausgeführt werden, sind sehr teuer, aber dagegen ist Vinyl, das strapazierfähig und pflegeleicht ist, eine viel günstigere Option.

Bei Gestaltung oder bei Renovierung des Hauses denkt man selbstverständig an den Bodenbelag, ob etwas zum Austausch ist, weil der Boden schon alt und abgenutzt ist oder vielleicht hat man einfach neue Ideen. Die Bodenbeläge können aus verschiedenen Materialien ausgeführt werden und ebenfalls in diversen Farben vorkommen. Jede Art erfüllt ihre Funktionen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.